Gebratener Eierreis mit Cashew-Nüssen

Gebratener Reis mit Cashew

Frühlingshafte, fast sommerliche Temperaturen im November machen mir Lust auf ein frisches, leichtes Gericht. Gebratener Reis ist da genau das richtige, vor allem wenn viel kurz gebratenes Gemüse und frisch geröstete Cashew Nüsse drinnen sind. Der Duft in der Wohnung ist herrlich und meine Kinder lieben Nüsse. Diese retten mich oft unterwegs über Heißhungerattaken und dem anschließenden Brüllkonzert. Mit ein paar Nüssen geht alles gleich viel leichter.

Deswegen habe ich mir überlegt sie einmal ins Essen einzubauen. Gesagt, getan – und das Ergebnis ist ein wirklich großartiges, vegetarisches Rezept. Die Nüsse passen ausgezeichnet zum Fried Rice.

Hier könnt ihr sehen wie der Cashew Baum aussieht. Ich habe nachgelesen, dass er einerseits die Cashewfrucht mit ihren Kernen, aber andererseits auch den Cashew Apfel, der sehr viel Vitamin C beinhaltet, trägt. Spannend ist auch, dass die Cashew Nuss extrem viel Tryptophan beinhaltet. Dies ist eine Aminosäure, die bei der Produktion von Serotonin, eine große Rolle spielt. Serotonin macht, einfach ausgedrückt, glücklich und zufrieden. Die Cashew Nuss macht also glücklich und ist ein kleines Wunderding. Jetzt weiß ich auch warum meine „Große“ so auf die Cashews abfährt, mein kleiner Cashew Junkie 🙂

Leider wächst der Cashew Baum nur in tropischen Gefilden. Dabei würde ich ihn gerne mal live erleben. Ich sollte also mal eine Reise nach Indien oder Brasilien unternehmen – das wäre auch mal eine tolle Sache!

Bevor ich jetzt aber ins Fernweh abdrifte, esse ich eine Cashewnuss und lasse mein Rezept hier!

Zutaten

  • 250g Basmati Reis
  • 3 Karotten
  • 6 Blätter Weißkraut
  • 1/2 Zucchini
  • 70g Erbsen
  • 1 gelber Paprika
  • 3 Eier
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 Hände voll Cashewnüsse
  • Sojasauce
  • Oystersauce
  • Schnittlauch
  • Pflanzenöl

Zubereitung

Den Reis waschen und nach Packungsanleitung oder im Reiskocher zubereiten und zur Seite stellen.

Die Eier mit 2 EL Sojasauce verquirln und daraus eine Eierspeise – gut durch – braten, und zur Seite stellen.

Die Cashewnüsse im heißen Wok ohne Öl goldbraun rösten. Gemüse und Zwiebel schneiden.

Reichlich Pflanzenöl im Wok heiß machen und darin den Zwiebel und das Kraut braten. Nach 2-3 Minuten die Karotten, die Zucchini und den Paprika hinzufügen und bei großer Hitze weiterbraten. Ist das Gemüse bissfest,  mit 4-5 El Sojasauce und 3 El Oystersauce ablöschen und die Erbsen dazu geben. Nach einer weiteren Minuten den Reis in den Wok geben und alles gut durchmischen. Bei Bedarf nochmal etwas Öl und/oder Sojasauce hinzufügen. Bei großer Hitze nochmals für eine Minute braten und abschließend die Rührei-Stücke sowie die Nüsse unterrühren.

Mit Schnittlauch garnieren  und  Hot Chilisauce nachschärfen.

Gebratener Reis

gebratener Reis

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *