Kürbisgnocchi – Soulfood im Herbst

Kürbisgnocchi –  Soulfood im Herbst


Kürbisgnocchi

Ich melde mich nach 3 Wochen Blogpause zurück! Zurück in den Herbst! Zurück in die Jahreszeit des Soulfoods! Zurück mit Kürbisgnocchi!

Alle, die mir auf Instagram folgen, haben es wahrscheinlich mitbekommen: Wir waren in Thailand. Genauer gesagt, auf Koh Samui, und haben unsere erste Fernreise mit zwei Kleinkindern perfekt absolviert! Mehr dazu verrate ich euch ein anderes Mal. 

Ich sage euch nur, dass ich herrlich entspannt bin und nehme vorweg: Fernreise mit Kindern: Go for it – es lohnt sich!

In den heimatlichen Gefilden hatte ich leider ordentlich mit der Klimaumstellung zu kämpfen. Der Herbst hat ja hier voll zugeschlagen. Im Sommer weggefahren und bei nasskalten 10 Grad retour gekommen, das ging mir und meinem Immunsystem etwas zu schnell! Altweibersommer: wo bist du?

Nach 2 Wochen des Nichtkochens (es leben die thailändischen Garküchen), bin ich jetzt wieder voll dabei und habe mir gleich etwas passendes einfallen lassen:

Herbst ist Kürbiszeit 

Kürbisgnocchi in Thymianbutter mit Parmesan. Klingt herrlich, schmeckt herrlich und geht gar nicht schwer. Der Teig lässt sich einfach herstellen, nur: bitte lagert die fertigen rohen Gnocchi, nicht so wie ich übereinander! Sie kleben nämlich sonst zusammen und sehen dann so furchtbar aus wie meine! Note to myself: Jedes Gnocchi bekommt seinen eigenen Platz und wird dann fein, säuberlich, extra zum Kochen ins Wasser geworfen! Fürs nächste Mal!

So aber jetzt zum Rezept! Lasst es euch schmecken!

Kürbisgnocchi
Serves 3
Perfektes Soulfood im Herbst!
Write a review
Print
Ingredients
  1. 230g mehlige Kartoffeln
  2. 230g Kürbis
  3. 250g Dinkelmehl
  4. 1 Eidotter
  5. Salz
  6. 1 Zweig Thymian
  7. 100g Parmesan
  8. 2 El Butter
Instructions
  1. Die Kartoffeln weich kochen und noch warm durch die Kartoffelpresse drücken.
  2. Kürbis reiben und mit 1 El Butter für wenige Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  3. Kartoffeln, Kürbis, Mehl und Eidotter zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Falls der Teig noch zu sehr klebt, noch etwas Mehl hinzugeben.
  4. Den Teig für 20 Minuten rasten lassen.
  5. Aus dem Teig eine 2 cm dicke Rolle formen und ca. 2 cm lange Gnocchi abschneiden. Mit der Gabel etwas eindrücken.
  6. Gnocchi separat auf einem Backpapier auflegen.
  7. In kochendem Salzwasser garen bis die Gnocchi an die Oberfläche aufsteigen, anschließend klar abspülen.
  8. Butter zerlassen, Gnocchi und Thymian darin schwenken. Mit geriebenem Parmesan bestreuen und sofort servieren.
Notes
  1. Dazu passt ein frischer Grüner Salat. Wer reinen Parmesan nicht mag, kann stattdessen auch etwas Pesto über die Gnocchi verteilen.
FoodForFamily http://foodforfamily.at/

MerkenMerken

One thought on “Kürbisgnocchi – Soulfood im Herbst

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *