Lachsfilet + Frühlingssalat vs. Frühlingsspinat

DSC01548

Ich weiß ja nicht wie das bei euren Kindern ist, oder wie es bei euch in eurer Kindheit gewesen ist, aber die Unbeliebtheit des Spinats  ist, meiner Meinung nach, ein Ammenmärchen. Spinat, Cremespinat genauer gesagt,  steht bei meinen Mädels ganz hoch im Kurs. Blattspinat mögen sie auch, aber Cremespinat ist ein Evergreen. Am Liebsten mögen sie ihn mit Kartofferl, derzeit ohne dem Klassiker Spiegelei. Denn Ei ist derzeit auf ihrem Geschmacksradar ziehmlich weit am Rande, wenn nicht sogar im Out. Dafür lieben aber beide Fisch, und aus diesem Grund hab ich mich heute für ein Lachsfilet aus der Folie, im Backofen gebraten, entschieden.

Ehrlich gesagt hatte ich aber heute keine Lust auf Cremespinat, denn auf unserem Balkon hatte es 25 Grad und der Frühling ist voll im Gange. Da gusterte mich nach Salat – ein bunter, knackiger Frühlingssalat mit dem Fisch oben drauf, und da ich ein Faible für rohe, ja rohe Champignons habe, kommen sie auch dazu! In Verbindung mit einem feinen, leichten Honig-Limettendressing ergibt der ganze Salat ein wunderbares, geschmacklich rundes Gericht. Genau so mag ich das!

Ich werde euch heute das Rezept vom Lachsfilet auf Frühlingssalat hier lassen, denn der Spinat und die Kartofferl erklären sich von selbst. Das Lachsfilet der Kinder hab ich gleich wie meines zubereitet.

Zutaten (nur für mich)

DSC01526

  • 4 große Blätter Lollo Bionda
  • 2 Handvoll Rucula
  • 2 mittlere Tomaten
  • 2 Champignions
  • 1 Lachsfilet (TK oder frisch)
  • Essig, Öl, Salz und Pfeffer
  • 1 Limette
  • Tl Honig
  • ev. Schnittlauch oder Dill

Pimpfaktor: Salat statt Spinat!

Lachs in die Alufolie legen, salzen, pfeffern und mit Limettensaft beträufeln. Die Alufolie oben einfach zudrücken und daraus ein Päckchen machen. Dieses Päckchen kommt für ca. 40 Minuten (TK – Lachs) oder 20 Minuten(frischer Lachs) bei 180-200 Grad in den Backofen.

In der Zwischenzeit den Salat und das geschnittene Gemüse auf einem Teller anrichten und das Dressing vorbereiten. Balsamicoessig und Olivenöl im Verhältnis 2 zu 1 mischen, dann mit Salz, Limettensaft und Honig abschmecken. Für diese Portion hab ich etwa 1/2 Tl Honig und fast eine ganze Limette verwendet.

Sobald der Lachs fertig ist, er darf innen ruhig noch leich rosa sein, anrichten und mit Dressing übergießen. Nomnomnom!

DSC01549 DSC01552

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *