Pikant-Säuerliche-Suppe

Pikant säuerliche Suppe

Bevor wir jetzt nach Oberösterreich aufbrechen und einen Familienbesuch machen, lasse ich euch noch ein wunderbares Rezept da. Mein Wochenende ist dicht gedrängt, denn nach Oberösterreich wollen die Mädels am Samstag ihr Zimmer umstellen (stöhn). Am Sonntag bin ich den ganzen Tag bei der #foodvie , dem Foodcamp (freu!) ! Darauf freue ich mich schon wahnsinnig! Ich bin schon so gespannt was ich dort alles verkosten, wenn ich kennenlernen und welche Tipps ich mitnehmen werde. So schnell es mir möglich ist, werde ich von diesem Foodbloggertag berichten!

Dieses Wochenende bringt aber nicht nur die tolle Teilnahme am Foodcamp, sondern auch Kälte! Diese wärmende Pikant-Säuerliche-Suppe ist genau das Richtige für Winterwetter! Ich liebe die herrliche chinesische Suppe, die selbstgemacht noch tausendmal besser schmeckt, als in chinesischen Restaurants. Zuhause kann ich mir sicher sein, dass kein Glutamat, keine Fertigbasis oder Ähnliches enthalten ist! Die Zutaten sind einfach: Hühnerfleisch, Gemüse, Reisessig, Ei, Stärke und Sojasauce. Das wars. Sie geht sehr schnell und ganz einfach. Ein ideales Abendessen oder eine wunderbare Vorspeise.

Meine Kids lieben die Suppe auch! Durch Ei und Huhn wird sie ausgiebig sättigend, ohne ihre Leichtigkeit zu verlieren.

Mit dieser Suppe nehme ich ach gleich am Bloggerevent Seelenwärmer teil.

 

Zutaten

(für ca. 2 L)

  • 200g Hühnerfleisch
  • 7 Champignons (oder wer mag Morcheln)
  • 1/2 roter Paprika
  • 1 handvoll Bambussprossen (aus dem Glas)
  • 60ml Reisessig
  • 5 El Maizena
  • 60ml Sojasauce
  • 2-3 Eier
  • 2 l Wasser

Pimpfaktor: Für alle die es scharf mögen: frisch geriebene Chili! gehackter Frühlingszwiebel ist ebenso zu empfehlen!

Zubereitung

Hühnerfleisch, Champignons und Paprika sehr klein schneiden.

Hühnerfleisch mit Wasser in einen großen Topf geben und aufkochen. Den Schaum abschöpfen. Kommt kein Schaum mehr an die Oberfläche (nach ca. 10 Min), die Champignons, den Paprika und die Bambussprossen hinzugeben. 5 Minuten köcheln lassen.

In einer Tasse, Maizena, Reisessig und Sojasauce mit etwas Wasser glatt rühren. Diese Mischung in die Suppe einrühren und aufkochen lassen. Nun abschmecken und ggf. noch etwas Sojasauce oder Reisessig hinzufügen.

Die Eier in einer Schüssel versprudeln und in die kochende Suppe leeren. Mit einer Gabel langsam umrühren. Je langsamer man rührt umso größer werden die „Eifetzerl“.

Schnell servieren und bei Bedarf mit gehacktem Frühlingszwiebel oder geriebener Chili bestreuen.Pikant säuerliche Suppe

 

 

 

6 thoughts on “Pikant-Säuerliche-Suppe

Leave a Reply to Foodforfamily Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *