Schoko-Bananen-Schnitten zu Gast

C&B with Andrea - Schoko-Bananen-Schnitten - Foodforfamily - Blechkuchen2

Hallo, heute bloggt hier nicht wie üblich die liebe Lisa, sondern Andrea von C&B with Andrea. Ich bin 21 Jahre und studiere zurzeit dual. Was als Hobby begann hat sich inzwischen zu einer wahren Leidenschaft entwickelt. Ich habe meinen Blog vor etwa 1,5 Jahren eröffnet und hätte nie gedacht, dass es mir wirklich so viel Spaß machen würde, meine Rezepte aufzuschreiben, richtig in Szene zu setzen und mit der ganzen Welt zu teilen.

Aber genug geschnattert, ihr seid ja schließlich wegen eines Rezeptes hier. Ich habe schon einige Rezepte mit Vanillepudding im Repertoire, davon auch eine vegane Variante. Mir ist eine Puddingfüllung einfach viel lieber als einfach nur Sahne. Deswegen habe ich auch bei diesem Rezept auf eine Vanille-Buttercreme zurückgegriffen.  Da meine Schnittchen ja als Blechkuchen gebacken werden, musste ich mir noch ein passendes Topping einfallen lassen, damit diese was hermachen. Da dachte ich an Butterkekse, aber um es ein wenig süßer zu gestalten habe ich Schoko-Butterkekse verwendet. Beim Belegen solltet ihr, anders als ich, die Keksseite nach unten legen. Ich habe die Schokoseite nach unten gelegt,  da auf ihr Schiffe zu sehen waren und diese meiner Meinung nach nicht wirklich schön waren 😀

Aber das ist noch nicht genug. Eine leckere fruchtige Komponente fehlte noch. Generell eignet sich hier jede Art von Obst oder Frucht. Ich habe mich in diesem Fall für Bananen entschieden und Mensch war das lecker! Ihr könnt zum Beispiel auch Erdbeeren oder Ähnliches benutzen. Ihr solltet euch allerdings für ein weiches Obst entscheiden. Ansonsten seid ihr frei in der Gestaltung.

Zutaten 

Für den Teig:

  • 6 Eier
  • 210 g Zucker
  • 180 g Mehl

Für die Vanille-Buttercreme:

  • 1 Ei
  • 1/4 l Milch
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker

Für den Belag:

  • 6 Bananen, etwas Zitronensaft
  • 2-3 Packungen Schoko-Butterkekse

Zubereitung

Für den Teig:

Eier trennen, Eigelbe mit Zucker schaumig rühren. Mehl hinein sieben und vorsichtig unterheben. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unterheben.

Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 20 Minuten bei 200 Grad (O-/U-Hitze) backen. Danach auskühlen lassen.

Für die Buttercreme:

Vanillepudding mit nur ¼ l Milch und ohne Zucker zubereiten (siehe Anleitung). In eine Schüssel o.Ä. füllen und mit einer Frischhaltefolie abdecken. Die Folie sollte auf dem Pudding liegen, damit sich keine Haut bildet (Vorsicht heiß!).

Butter, Zucker und Ei schaumig rühren. Den Pudding nach und nach unter diese Masse rühren. Die Bananen in Scheiben schneiden und mit dem Zitronensaft vorsichtig vermischen.

Die Bananen auf den ausgekühlten Teig geben, darauf dann die Vanillecreme. Zum Schluss die Butterkekse mit etwas Abstand auf dem Kuchen verteilen. Danach für ca. 1-2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Tipp: Bevor ihr den Teig belegt solltet ihr prüfen, ob euer Blech in den Kühlschrank passt. Wenn nicht, teilt den Teig in z.B. zwei Hälften und belegt ihn dann auf 2 Mal.

Ich hoffe euch gefällt das Rezept ☺

Eure Andrea

C&B with Andrea - Schoko-Bananen-Schnitten - Foodforfamily - Blechkuchen

C&B with Andrea - Schoko-Bananen-Schnitten - Foodforfamily - Blechkuchen3

C&B with Andrea - Schoko-Bananen-Schnitten - Foodforfamily - Blechkuchen4

Liebe Andrea,

vielen Dank fuer dieses tolle Rezept! Das schmeckt meinen Maedels bestimmt und es wird auf jeden Fall nachgebacken! 

Lg Lisa 

4 thoughts on “Schoko-Bananen-Schnitten zu Gast

    1. Guten Morgen, ja Andrea ist wirklich unschlagbar und freue mich sehr, dass sie dieses tolle Rezept mitgebracht hat!

  1. Im Text steht was mit ‚Bananen mit Zitronensaft‘ vermischen. Wo kommt der plötzlich her und wie meinst du das?

    1. Stimmt, das ist mir nicht aufgefallen. Das Rezept habe ich nicht selbst kreiert, das war ein Rezept einer Gastbloggerin. Ich kenne es allerdings so, dass man etwas Zitronensaft über die Bananen träufelt, damit diese nicht braun werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *