Hendlhaxerl im Reisbett

DSC01610

Heute wollen wir Fleisch! Am liebsten mögen es die Mädels, so wie ich, wenn sie was zum Abnagen haben und da gibt es nichts besseres als Hendhaxerl oder hochdeutsch Hühnerkeulen. Diese mache ich natürlich im Backofen, und da ich es gerne einfach und nicht zu aufwendig habe, kommt der rohe Reis gleich mit in den Bräter. Was, der rohe Reis? Ja wirklich, roher Reis und rohes Gemüse und rohes Hendl, alles rein, würzen, in den Ofen : fertig! Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde sofort in unsere Top Ten aufgenommen.

So ein praktisches Fleischgericht müsst ihr unbedingt ausprobieren, kann man super vorbereiten, und die Henderl kann man unterschiedlich würzen, so gibt es auch keine geschmacklichen Beschwerden. Ich hatte heute Lust auf einen Hauch Orient und verwendete allerbestes persisches Kurkuma. Meine ganze Wohnung duftet nach diesem wunderbaren Gewürz.

Foodforfamily-Herz was willst du mehr? Yumyumyum, sag ich nur!

Zutaten

(2 ganze und 2 halbe Portionen)

  • ca. 800g Hühnerkeulen
  • 250-300g  Basmati Reis (wir essen viel Reis, für „Wenig-Reis-Esser“ reichen sicher 250g)
  • 600 ml Brühe
  • 1 gute handvoll Erbsen (TK oder frisch)
  • 1 Karotte
  • 1 roter Paprika
  • Marinade: 2 TL Kurkuma, 2 EL Sojasauce, Saft 1/2 Limette, 4 TL Pflanzenöl
  • 3 Zweige Thymian

Pimpfaktor: Curry und Chilli für das Hendl

DSC01604

Zubereitung

Reis waschen und zur Seite stellen. Gemüse klein schneiden. Krukuma, Öl, Limettensaft und Sojasauce vermischen. Die beiden Hühnerkeulen waschen und trocken tupfen. Je nach Geschmackswunsch entweder beide oder nur 1 Keule marinieren. Die „Kinderkeule“ kann mit weniger Marinade bestrichen oder auch nur mit Salz und Öl eingerieben werden. Alle die es scharf mögen, würzen die „Erwachsenenkeule“ mit Curry und Chilli nach.

Die übriggeblieben Marinade (ohne Schärfe) zum Ausfetten der Bratform verwenden. Die Keulen in die Form legen und den Reis, das Gemüse und den Thymian vorsichtig rundherum verteilen. Wichtig ist, dass kein Reiskorn am Rand oder auf der Keule klebt, denn das wird einfach nur hart. Nun die Brühe vorsichtig angießen. Die Keulen sollten maximal 1/3 in der Flüssigkeit liegen. Der Reis und das Gemüse sollten genau mit Flüssigkeit bedeckt sein.

Nun alles für 1 Std. bei 180 Grad Umluft in den Ofen schieben. Alle 20 Minuten nachschauen und die Hendlhaxerl mit ein wenig Sud bestreichen. Falls die Flüssigkeit am Ende schon zu sehr verdampft ist (jeder Herd und Reis agiert etwas unterschiedlich) und alles zu trocken aussieht noch etwas Brühe nachgießen. Am Ende sollte ein knuspriges Henderl in lockerem Gemüse-Reis rauskommen!

DSC01607

 DSC01613

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *